Unsere Umwelt

Bis heute gibt es weder in Österreich noch auf europäischer Ebene verbindliche Grenzwerte für Arzneimittelwirkstoffe in Grund- und Oberflächengewässern. Die Belastung durch Arzneimittelrückstände in unserem Grundwasser ist jedoch eine Tatsache. Zahlreiche Studien bestätigen, dass über 100 verschiedene Substanzen in nahezu allen Oberflächengewässern - im Grundwasser bis hin zu unserem Trinkwasser - nachweisbar sind.

Wie kommen die Arzneimittelrückstände in unsere Gewässer?

Es gibt unterschiedliche Wege, wie Medikamentenrückstände in unser Abwasser gelangen. Teilweise werden die Wirkstoffe über den natürlichen Ausscheidungsprozess des Menschen ins Grundwasser gespült. Ein weiterer und vermeidbarer Weg ist die unsachgemäße Entsorgung von Altmedikamenten über das Abwassersystem im Haushalt.

„Der bewusste Umgang mit Arzneimitteln und die richtige Entsorgung von Arzneimittelresten spielen eine Schlüsselrolle.“
(Quelle: Umweltbundesamt)

Wie unterstützt REMEDICA Österreich den Schutz unserer Umwelt?

An diesem Punkt setzt REMEDICA Österreich an. Die flächendeckende Entsorgung in Österreich soll es Ihnen als Konsument so leicht wie möglich machen, Altmedikamente umweltgerecht zu entsorgen. Mit Achtsamkeit können Sie so im Alltag einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten.

Wie können Sie helfen?

Idealerweise sammeln Sie Ihre abgelaufenen und nicht mehr benötigten Medikamente separat, so wie Sie es jetzt schon mit Altglas und Altpapier tun. Bei Ihrem nächsten Besuch in Ihrer REMEDICA-Apotheke können Sie diese dann abgeben und gewährleisten damit die umweltfreundliche Entsorgung. Gleichzeitig leisten Sie Ihren Beitrag zur flächendeckenden und fachgerechten Altmedikamentenentsorgung in Österreich.

Hier finden Sie Ihre nächstgelegene REMEDICA-Apotheke.